Kompanieversammlung 2018

Unsere Kompanieversammlung im Jahre 2018 war mit 47 Mitgliedern sehr gut besucht
Mit leichter Verspätung aufgrund technischer Probleme eröffnet Kompaniechef Hendrik Kaiser um 20.07 Uhr die Versammlung. Besonders begrüßt er den unseren Präsidenten Ronald Reimer, den stellvetr. Vorstandsvorsitzenden Dierk Bahlmann, Schützenkönig Peter Trumme (tobender Applaus), unseren ehem. General Hermann Nordmann sowie die ehemaligen Spieße der Kompanie Aloys Blömer und Günter Garwels
Anschließend bat Major Kaiser die Versammlung sich zu erheben um dem verstorbenen ehemaligen Vorstandsvorsitzenden Hansi Böhmker zu gedenken. Das Protokoll wurde nachdem es vom Schriftführer Lars Pohlmann verlesen worden war, ohne Nachträge genehmigt.
"Wir sind König", mit diesen Worten in Anlehnung an die Schlagzeile einger großen deutschen Boulevardzeitung begann Hendrik Kaiser seinen Tätigkeitsbericht. 
"Nach 20 Jahren können wir uns wieder über einen Schützenkönig aus unserer Kompanie freuen. König Peter hat mit 22 Ringen das Stechen für sich entscheiden können. Wenn das Schützenjahr so beginnt, freut sich nicht nur der Kompaniechef. Selbst der Himmel weinte vor Freude bitterlich und unaufhörlich." Als Peter ihn darauf hinwies, dass er mit 24 Ringen ohne Stechnen König geworden sei, moderierte Hendrik dies mit den folgenden Worten weg: Du bist König, ich bin Kaiser.
Im weiteren Verlauf, ließ er die weiteren Kompanie und Regimentsveranstaltungen Revue passieren und rief nochmals alle Rummelsburger zahlreicher an den Veranstaltungen teilzunehmen.
Im Jahre 2018 gab es folgende Beförderungen und Ehrungen:
Verdienstorden erhielten
Ludger Baumann für seine Verdienste als Kompaniearzt und Musikant
Florian Klante als Zahlmeister und Vorstandsmitglieder
Walter Willenborg als „Hausmeister“ der Rummelsburg

Für 25 jährige Mitgliedschaft wurden geehrt:
Florian Klante (anwesend), Alfred Knapke, Norbert Knapke, Stefan Nuxoll, Günther Schnieders

40 Jahre
Frank Bollmann, Hans Bernd Färber
 
50 Jahre
Theo Arlinghaus (anwesend)

70 Jahre
Josef Haverkamp (anwesend)

80 Jahre
Joseph Behnen (ließ sich entschuldigen, die Ehrung wird zu einem späteren Zeitpunkt mit General, Präsident, Vorstandsvositzenden und Kompanieführung nachgeholt)

Befördert wurden:
zum Gefreiten: Simon Burhorst (anwesend), Andre Fleerkortte (anwesend), Andreas Jung

zum Stabsgefreiten: Andreas Rohe

zum Unteroffizier
Daniel Behrens (anwesend), Joscha Lampe (anwesend), Daniel Menke (anwesend)

zum Feldwebel
Lars Pohlmann (anwesend)
Die Kasse sei akribisch geführt und absolut i.O., so Kassenprüfer Jürgen Bünnemeyer. Turnusgemäß scheidet er aus.

Lonzo stellte den Antrag auf Entlastung des Zahlmeisters und des Vorstandes welcher einstimmig erfolgte.
Anschließend wurde Thorsten Wagner als neuer Kassenprüfer vorgeschlagen und mit einer Enthaltung gewählt.
Als Abordnung für das Rathaus wurden auf Vorschlag des Königs Peter Trumme Gummy und Guddy Blömer gewählt.
Zusätzlich fanden Vorstandsergänzungswahlen statt
Andre Gröneweg ein Überläufer der vierten Kompanie hat längere Zeit in die Vorstandsarbeit reingeschnuppert und wurde bei einer Enthaltung als Beisitzer gewählt.
Andreas Remme ist seit Jahren als Fahnenträger aktiv und hat ein Jahr im Vorstand mitgearbeitet auch er wird bei einer Enthaltung gewählt.
Michael Scholz hatte den Antrag gestellt, dass nach einjähriger Vorstandsarbeit die Beförderung zum Unteroffizier zu erfolgen habe. Der Antrag wurde einstimmig angenommen.

Der Vorstand hatte den Antrag zur Anschaffung von Kompaniegewehren  gemacht.  Die Kosten werden aus der Kompaniekasse bestritten, es werden zunächst 60 Gewehre gemacht, hierfür werden noch freiwillige Helfer gesucht. Das  Holz wird von Marc Riesselmann gestiftet, die Gewehre werden am Schützenplatz eingesammelt. Der Antrag wurde positiv entschieden.

Ein weiterer Antrag aus dem Vorstand war die Einführung neuer Kompanieabzeichen, dieser wurde bei 2 Gegenstimmen und 7 Enthaltungen angenommen.
Unter dem Punkt verschiedenes wurde auf verschiedene Termine hingewiesen und munter diskutiert. Es konnte mitgeteilt werden, dass die bestellten Fahnen und Krawatten sind rechtzeitig zum Schützenfest da sind.

Ende der Versammlung um 21.58 Uhr mit dem Absingen der ersten Strophe des Dinklager Schützenliedes.
ehrung kv2018
von links: stellv.Kp Chef Holger Meis, König Peter Trumme, Josef Haverkamp, Präsident Ronald Reimer, Theo Arlinghaus sowie Kp Chef Hendrik Kaiser
ehrung behnen
Bericht aus der Oldenburgischen Volkszeitung vom 31.07.2018

TOP1 Begrüßung und Feststellung der Beschlussfähigkeit

Mit leichter Verspätung aufgrund technischer Probleme (Anmerkung des Protokollanten: Der Schützenverein sollte vielleicht in eine neue Mikrofonanlage investieren; bitte ohne Kompanieumlage) eröffnet Kompaniechef Hendrik Kaiser um 20.07 Uhr die Versammlung. Besonders begrüßt er den unseren Präsidenten Ronald Reimer, den stellvetr. Vorstandsvorsitzenden Dierk Bahlmann, Schützenkönig Peter Trumme (tobender Applaus), unseren ehem. General Hermann Nordmann sowie die ehemaligen Spieße der Kompanie Aloys Blömer und Günter Garwels

Anschließend bat Major Kaiser die Versammlung sich zu erheben um dem verstorbenen ehemaligen Vorstandsvorsitzenden Hansi Böhmker zu gedenken.

Nach der Schweigeminute folgte die Feststellung der Beschlussfähigkeit.

TOP2 Genehmigung des Protokolls vom 02.06.2017

Das Protokoll wurde vom Schriftführer Lars Pohlmann verlesen worden war, wurde es ohne Nachträge genehmigt.

TOP3 Bericht des Kompaniechefs

In seinem Bericht lies Hendrik Kaiser nochmals das vergangene Schützenjahr Revue passieren. Besonders hob er das Schützenfest und das Schmücken hervor, die schönste Veranstaltung für ihn sei aber mittlerweile die Nikolausfeier die auch immer hervorragend von Kölsch & Klüngel begleitet wurde. Die Teilnehmerzahl bei Grützwurstessen war rückläufig und besonders das LG Vergleichsschießen lag ihm schwer im Magen, da mit Mühe und Not die erforderlichen Schützen ihre Schüsse abgegeben haben.

Er appellierte nochmals an alle Mitglieder mehr Beteiligung an den Veranstaltungen außerhalb des Schützenfests an den Tag zu legen, dies wäre auch Dank und Bestätigung für die Vorstandsmitglieder die viel Zeit in Vorbereitung der einzelnen Veranstaltungen investieren. Schließlich wäre es doch schade wenn Veranstaltungen zukünftig aufgrund mangelnder Teilnehmerzahlen aus dem Kalender gestrichen werden müssten.

Nach diesen ermahnenden Worten blickte er voraus auf die anstehenden Wahlen und dankte nochmals ausdrücklich Dierk Bahlmann, Holger Meis und Norbert Prues ohne deren Einsatz es nicht möglich sei zwei monatliche Schießen anzubieten.

Abschließen bedankte er sich bei allen Vorstandskollegen für die geleistete Arbeit im letzten Jahr.

An Peter Trumme: Du bist König, ich bin Kaiser!

TOP4 Beförderungen und Ehrungen

Alle Geehrten und Beförderten waren vorab persönlich per Brief oder E-Mail eingeladen worden, leider konnten trotzdem nicht alle anwesend sein.

 

Verdienstorden erhielten

Ludger Baumann für seine Verdienste als Kompaniearzt und Musikant

Florian Klante als Zahlmeister und Vorstandsmitglieder

Walter Willenborg als „Hausmeister“ der Rummelsburg

 

Für 25 jährige Mitgliedschaft wurden geehrt:

Florian Klante (anwesend), Alfred Knapke, Norbert Knapke, Stefan Nuxoll, Günther Schnieders

 

40 Jahre

Frank Bollmann, Hans Bernd Färber

 

50 Jahre

Theo Arlinghaus (anwesend)

 

70 Jahre

Josef Haverkamp (anwesend)

 

80 Jahre

Joseph Behnen (ließ sich entschuldigen, die Ehrung wird zu einem späteren Zeitpunkt mit General, Präsident, Vorstandsvositzenden und Kompanieführung nachgeholt)

 

Befördert wurden:

zum Gefreiten: Simon Burhorst (anwesend), Andre Fleerkortte (anwesend), Andreas Jung

 

zum Stabsgefreiten: Andreas Rohe

 

zum Unteroffizier

Daniel Behrens (anwesend), Joscha Lampe (anwesend), Daniel Menke (anwesend)

 

zum Feldwebel

Lars Pohlmann (anwesend)

TOP5 Bericht des Zahlmeisters und der Kassenprüfer

„Die Lage ist ernst“ waren die einführenden Worte von Zahlmeister Florian Klante. Das letzte Geschäftsjahr wurde mit einem kleinen Verlust abgeschlossen.

Da Peter Trumme auf sein Königsgeld verzichtet hat war es nur ein kleiner Verlust. Hierfür dankt die Kompanie Peter nochmals ausdrücklich, Florian betonte allerdings auch nochmal, dass die Auszahlung des Königsgeldes kein Problem für die Kompanie darstellt.

Wir haben aufgrund der Kassenlage einen Antrag auf Unterstützung beim Regiment gestellt, Florian adressierte dies direkt auf der Versammlung nochmal an den Präsidenten, der auf den Schatzmeister verwies.

Zur Verbesserung der Kassenlage müssten wir eigentlich nur jeden Monat Poker- und Doppelkopfturnier und Nikolausfeier im Wechsel veranstalten, da diese Veranstaltungen im Vergleich zum Aufwand einen vernünftigen Ertrag bringen. Das Kohlessen entwickelt sich immer mehr zum Sorgenkind, da relativ hohe Fixkosten einer stark rückläufigen Beteiligung gegenüberstehen. Die Veranstaltung wird die nächsten Male kritisch hinterfragt.

Für die Kassenprüfer sprach Jürgen Bünnemeyer, der ein von einem gewissenhaften Kasse prüfen berichtete, so habe Lonzo allein dreimal das Hartgeld gezählt (er habe sich allerdings auch zweimal verzählt). Die Kasse sei akribisch geführt und absolut i.O. Turnusgemäß scheidet Thorsten Wagner aus.

TOP6 Entlastung des Zahlmeisters und Vorstandes

Lonzo stellte den Antrag auf Entlastung des Zahlmeisters und des Vorstandes welcher einstimmig erfolgte.

TOP7 Wahlen

Nachdem Jürgen Bünnemeyer turnusgemäß ausscheidet wurde Thorsten Wagner als neuer Kassenprüfer vorgeschlagen und mit einer Enthaltung gewählt.

Als Abordnung für das Rathaus wurden auf Vorschlag des Königs Peter Trumme Gummy und Guddy Blömer gewählt.

Zusätzlich fanden Vorstandsergänzungswahlen statt

Andre Gröneweg ein Überläufer der vierten Kompanie hat längere Zeit in die Vorstandsarbeit reingeschnuppert und wurde bei einer Enthaltung als Beisitzer gewählt.

Andreas Remme ist seit Jahren als Fahnenträger aktiv und hat ein Jahr im Vorstand mitgearbeitet auch er wird bei einer Enthaltung gewählt.

TOP8 Veranstaltungen und Termine

Alle Termine sind für jedermann im Internet einsehbar, zusätzlich wird für viele Termine per E-Mail, Facebook oder per WhatsApp eingeladen.

Am 10.06. findet das Abschlussgrillen vom Monatsschießen statt, Start ist 9.30 Uhr

Am 23.06. findet das Dinklager Inklusionsschützenfest in der Zeit von 14-17 Uhr in der Schützenhalle statt, der Präsident gab einen kurzen Ausblick zum Ablauf

Am 02.07. findet ab 18 Uhr die Kirmesversammlung im Kolpinghaus statt

Am 05.07. ist das letzte Monatsschießen vor dem Schützenfest

Am 08.07. findet die Regimentsbefehlsausgabe in der Schützenhalle statt

Am 18.07. findet ab 18 Uhr das Bänke aufstellen zum Schützenfest statt, in diesem Jahr ist unsere Kompanie dran

Am 20.07. findet unser Schmücken ab 16 Uhr statt, der Abschluss findet diesmal auf Einladung des Königs bei ihm statt

Am 24.07. wird dann leider wieder abgeschmückt

TOP9 Anträge

Michael Scholz hatte den Antrag gestellt, dass nach einjähriger Vorstandsarbeit die Beförderung zum Unteroffizier zu erfolgen habe. Der Antrag wurde einstimmig angenommen.

 

Der Vorstand hatte den Antrag zur Anschaffung von Kompaniegewehren  gemacht.  Die Kosten werden aus der Kompaniekasse bestritten, es werden zunächst 60 Gewehre gemacht, hierfür werden noch freiwillige Helfer gesucht. Das  Holz wird von Marc Riesselmann gestiftet, die Gewehre werden am Schützenplatz eingesammelt. Der Antrag wurde positiv entschieden.

 

Ein weiterer Antrag aus dem Vorstand war die Einführung neuer Kompanieabzeichen, dieser wurde bei 2 Gegenstimmen und 7 Enthaltungen angenommen.

TOP10 Verschiedenes

Es wurde auf die Polenfahrt zum befreundeten Schützenverein nach Naklo vom 02.09-04.09. hingewiesen. Ansprechpartner ist Aloys Nordlohne aus der zweiten Kompanie.

 

Die bestellten Fahnen und Krawatten sind rechtzeitig zum Schützenfest da.

 

Es werden Fähnriche gesucht, Norbert Rieken meldete sich. Bei Mangel an Fähnrichen würde Tobi Prues nochmals einspringen.

 

Ludger Baumann stellte eine Frage zur DSGVO, die Verantwortung hierzu liegt beim Gesamtverein, Ronald Reimer konnte berichten das es dazu eine Arbeitsgruppe gebe.

 

Ludger Arlinghaus wies auf die Ferienpassaktion der Sportschützen am 07.07. hin, man erwarte ca. 100 Kinder. Der Start ist um 14.30 Uhr.

 

Günther Sommer forderte nochmals eine gute Beteiligung für das Tische aufstellen.

 

Uwe Kochanowski sprach nochmals das Thema Besuch der Böllerschützen in Glonn an. Es sei sehr schade, dass noch nie eine Abordnung aus Dinklage dort gewesen sei. Die Schützen würden gerne zum Schützenfest kommen. Für die Rummelsburger als Königskompanie sei eine Betreuung in diesem Jahr schwierig merkte Major Kaiser an. Ein Einladung könnte allerdings sicherlich über den Gesamtverein ausgesprochen worden, oder Ronald?

 

Holger Meis sprach das Thema Schießaufsicht an, für Sonntag benötigt er eine Person, für Montag zwei Personen. König Peter Trumme meinte er habe Zeit und klärt das mit dem gesamten Thron.

 

Ronald Reimer bedankte sich nochmals für die Einladung und lud nochmals explizit zum Kommers am Schützenfestsamstag um 18 Uhr ein, für den man Bernd H. Tepe verpflichten konnte. Am Samstag werde zudem die Spitzenband Q5 aus den Niederlanden spielen.

 

Jürgen Bünnemeyer bedankte sich beim Schriftführer für die permante Info zu Kompanieveranstaltungen auf allen Kanälen

 

Rolf Oelke lobte das Poker und Doppelkopfturnier nochmals als Super Veranstaltung.

 

Ende der Versammlung um 21.58 Uhr mit dem Absingen der ersten Strophe des Dinklager Schützenliedes.

 


Countdown bis zum

Schützenfest 2021 23.07.2021 17:00 347 Tage

Nächste Termine

10.09.20 19:00 Uhr
Kompanie Schießen
13.09.20 09:30 Uhr
Kompanie Schießen
08.10.20 19:00 Uhr
Kompanie Schießen

Besucher

776482